Push Braces - Injuries - Knee Injury

Morbus Osgood-Schlatter

Morbus Osgood-Schlatter (Osteochondrose), eine Überlastungsstörung des Knies und des Schienbeins, ist eine häufig Ursache für Knieschmerzen bei Kindern und Jugendlichen, die Sport treiben. 

Osteochondrose tritt häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf, sie betrifft besonders Jungen zwischen 10 und 15 Jahren und Mädchen zwischen 8 und 13 Jahren. Die Symptome verschwinden normalerweise, wenn das Kind älter wird.
 

Ursache

Morbus Osgood-Schlatter ist eine Entzündung direkt unterhalb des Knies an der Wachstumsplatte des Knochens, wo die Sehne der Kniescheibe (Patellasehne) mit dem Schienbein (Tibia) verbunden ist. Belastung durch schwere Aktivitäten oder Sport überlastet die Sehne an der Verbindungsstelle zum Knochen. Außerdem können die Muskeln und Sehnen bei Kindern schneller wachsen als die Knochen, was sie anfälliger für Überlastung, insbesondere beim Sport macht. 

Durch Morbus Osgood-Schlatter verursachte Entzündungen können zu einer schmerzhaften, knochigen Beule auf dem Schienbein direkt unterhalb des Knies führen. Manchmal werden aufgrund der Entzündungsreaktion kleine Knochenstücke durch die Sehne abgezogen (Avulsionsfraktur).   

Symptome

Die Symptome sind Schmerzen, Schwellung und Erwärmung des Knies. Fahrradfahren, Rennen, Hocken, Treppensteigen und Niederknien können typischerweise  Schmerzen verursachen. In der Regel ist nur ein Knie betroffen, doch manche Kinder haben auch auf beiden Seiten Schmerzen. 

In einem frühen Stadium der Erkrankung empfindet das Kind nur bei sportlicher Aktivität Schmerzen. Mit fortschreitender Krankheit treten dauerhafte Schmerzen und eine dauerhafte Schwellung auf, das Knie fühlt sich warm an und ist berührungsempfindlich.
Osgood Schlatter
Bild 1: Morbus Osgood-Schlatter

UNSERE BANDAGEN

Push care Knee Brace
Push med Knee Brace
Push med Patella Brace
> Nea International bv