Push Braces - Injuries - Wrist and Thumb Injury

Handgelenk & Daumen

Das Handgelenk

Das Handgelenk ist ein mehrteiliges Gelenk, das sich aus verschiedenen Knochen, Sehnen, Bändern und Muskeln zusammensetzt, die das Handgelenk stabilisieren, aber auch einen großen Bewegungsspielraum in viele Richtungen zulassen.

Im Unterarm verlaufen zwei lange Knochen (Elle und Speiche) parallel zueinander vom Ellenbogen zum Handgelenk. Der größere Knochen, die Speiche (Radius), befindet sich auf der Seite des Daumens, und der kleinere Knochen, die Elle (Ulna), auf der Seite des kleinen Fingers. Das Handgelenk besteht aus acht kleinen Knochen (Handwurzelknochen).

Der Daumen und die Hand

Die Hand hat fünf Finger, wobei der Daumen die Hauptrolle spielt. An den Außenseiten der Hand befinden sich große Muskeln und in der Hand kleine Muskeln, die — zusammen mit den Knochen, Nerven, Bändern und Sehnen — eine große Vielfalt von Bewegungen ermöglichen, aber auch für Stabilität sorgen, damit Kraft mit Fingern und Daumen ausgeübt werden kann.

Das Daumensattelgelenk (CMC-I-Gelenk) lässt mehr Bewegungsrichtungen zu als die Finger. Die wichtigste Funktion des Daumens besteht darin, sich den anderen Fingern gegenüberzustellen, was das Greifen von Gegenständen ermöglicht. Das Daumensattelgelenk befindet sich zwischen dem ersten Mittelhandknochen und einem der kleinen Knochen im Handgelenk (Trapezium).

Wrist and Thumb Anatomy
Bild 1: Anatomie des Handgelenks und des Daumens
> Nea International bv