Push Braces - Injuries - Spinal Column Injury

Wirbelsaüle

Die Wirbelsäule besteht aus sieben Halswirbeln, zwölf Brustwirbeln, fünf Lendenwirbeln und dem Kreuzbein (fünf verschmolzene Wirbel). Diese sind durch kleine Facettengelenke miteinander verbunden. Zwischen jedem dieser Wirbel befindet sich eine Bandscheibe, die als Stoßdämpfer dient.

Die Wirbelsäule hat mehrere Funktionen: Sie sorgt für Stabilität des Skeletts, ermöglicht Bewegungen wie Beugen und Drehen und schützt das Rückenmark.

Die Wirbelsäule ist über das Becken mit den Beinen verbunden. Das Becken ist ein Ring von Knochen, der aus drei Bereichen besteht.  Der hintere Bereich des Beckens ist das Kreuzbein (Sacrum). Der vordere Bereich und die Seite des Beckens bestehen aus drei Abschnitten (Ilium, Ischium und Pubis). An den Seiten dieses Rings befinden sich schalenförmige Vertiefungen, die jeweils den Kopf des Oberschenkelknochens (Femur) halten und die Hüftgelenke bilden.

Spinal Column Anatomy
Bild 1: Anatomie der Wirbelsäule
> Nea International bv